Bulgarian Air Charter

IATA: 1T * ICAO: BUC * Callsign: BULGARIAN CHARTER

MD-82/Courtesy and Copyright: md80design
MD-82/Courtesy and Copyright: md80design

Bulgarian Air Charter sind ein im Jahr 2000 etabliertes privates bulgarisches Unternehmen. Hauptgeschäftsfelder dieser Gesellschaft sind Charterflüge ab zahlreichen europäischen Flughäfen zu bulgarischen Urlaubszielen und die Vermietung von Flugzeugen an anderen Unternehmen, besonders in der nachfrageschwachen Zeit im Winter.

Aufbau mit Tupolev Tu-154M

Bulgarian Air Charter stützten in ihren ersten Betriebsjahren ihren Flugbetrieb erfolgreich auf das Muster Tupolev Tu-154M. Zunehmende Einschränkungen beim Betrieb der TU-154M in der EU und die schwindende Wirtschaftlichkeit aufgrund des relativ hohen Kerosinverbrauchs sowie zusätzlicher Besatzungsmitglieder und hohen Abfluggewichten führten zum Entschluss der Bulgarian Air Charter, ein Ersatzmuster einzuführen.

Entscheidung zugunsten der MD-80

Mit Alitalia-cheatline unterwegs/Courtesy and Copyright: md80design
Mit Alitalia-cheatline unterwegs/Courtesy and Copyright: md80design

Im Mai 2004 wurde eine erste MD-83 übernommen, die rechtzeitig für die Sommersaison einsatzbereit sein sollte. Das Flugzeug  wurde mit einer bulgarischen Registration versehen (LZ-LDX) und sollte das erste Flugzeug für den Ersatz der Tupolev sein, die ihrerseits ab 2006 ohne Modifikationen erhebliche Probleme aufgrund weiter verschärfter Lärmgesetze gehabt hätten. Bulgarian Air Charter übernahmen weitere MD-83, entschied sich dann aber für den Einsatz von MD-82 und begann später, ihre MD-83 an andere Unternehmen zu vermieten, oftmals inklusive Besatzungen. Beispielsweise kamen MD-83 für die iranische Kish Airline zum Einsatz.

Ganz auf die MD-80 eingestellt

Courtesy: Bulgarian Air Charter
Courtesy: Bulgarian Air Charter

Mit Übernahme von fünf jeweils 164-sitzigen McDonnell Douglas MD-82 aus Beständen der Alitalia wurde der eigene Flugbetrieb schnell auf diesen Flugzeugtyp umgestellt. Mindestens eine MD-82 wurde in einer Hybridbemalung eingesetzt, wobei der bekannte Alitalia-Fensterstreifen modifiziert weiterhin Bestandteil des visuellen Auftritts spielte. Erst später wurden alle im Einsatz befindlichen MD-80 auf eine Standardbemalung gebracht, die sich durch Einfachheit auszeichnet. Der Rumpf wird gänzlich in weiss gehalten und auf dem Leitwerk kann man das rot-grüne Logo der Gesellschaft sehen. Diese Bemalung ist möglicherweise nicht das Ergebnis von Einfallslosigkeit, sondern eher ein Kompromiss: einerseits zeichnet sich dieses Farbschema durch Einfachheit und Professionalität aus, andererseits können Bulgarian Air Charter ohne große finanzielle Ausgaben ihre MD-80 schnell für andere Unternehmen bereitstellen, ohne ein aufwendiges Farbschema zu überkleben.

Einsätze bei anderen Airlines, z.B. ItAli Airlines, eVolavia

Neben einem intensiven Charterprogramm bemühten sich Bulgarian Air Charter fortwährend um zusätzliche Einnahmen. Das Vermieten von Kapazitäten und Flugzeugen wurde forciert. So wurde u.a. eine MD-82 für ItAli Airlines betrieben, außerdem wurde auf wöchentlicher Basis für eVolavia ein Flugzeug zwischen Ancona und Varna eingesetzt. Für solche Einsätze wurde u.a. nur der Schriftzug der Bulgarian Air Charter entfernt.

Auch im Sommer 2010 aktiv

Bulgarian Air Charter sind mittlerweile auf vielen deutschen Flughäfen ein vertrauter Anblick mit ihren MD-82. Zumeist werden Charterflüge nach Bulgarien durchgeführt und das Unternehmen bietet hier insgesamt eine solide Leistung an. Obwohl es nicht vorgeschrieben ist, so bieten Bulgarian Air Charter oft deutschsprachiges Kabinenpersonal an. Zum Bordservice gehören je nach Streckenlänge Getränke und kleine Snacks (meistens ein kleines Baguette mit Aufschnitt).

Auch diese Aufnahme zeigt die elegante Form der MD-80/Courtesy: Paul Buchröder
Auch diese Aufnahme zeigt die elegante Form der MD-80/Courtesy: Paul Buchröder

Übernahme von vier zusätzlichen MD-82

Im Mai 2010 wird bekannt, dass Bulgarian Air Charter vier zusätzliche MD-82 aus Beständen der Alitalia erworben haben. Diese Meldung sei von Alitalia bestätigt worden.  Es ist nicht gesichert, ob Bulgarian Air Charter diese zusätzlichen kapazitäten in Eigenregie verwenden oder diese Flugzeuge im Auftrag für andere Unternehmen zum Einsatz kommen werden.

Nicht vier, sondern acht zusätzliche MD-82

Bulgarian Air Charter übernehmen nicht wie vormals gemeldet vier, sondern acht zusätzliche MD-82. Diese Flugzeuge wurden auf einer Auktion von Alitalia erworben und die Lieferungen sind angelaufen. Offiziell scheint es noch keine Mitteilung zu geben, welche Pläne Bulgarian Air Charter mit diesem beachtlichen Flottenausbau verfolgen. Möglich ist natürlich die eigene Verwendung, aber auch die Vermietung dieser Flugzeuge an andere Unternehmen.

Wichtiger europäischer Nutzer des Typs

Bulgarian Air Charter haben sich innerhalb Europas zu einem zunehmend wichtigen Betreiber der MD-80 entwickelt. Auffallend ist, dass u.a. aufgrund von saisonalen Schwankungen die Flugzeuge der Fluggesellschaft in den Sommermonaten sehr stark auf zahlreichen europäischen Flughäfen beobachtet werden können, in den Wintermonaten hingegen eher selten.

 

Die jüngste Erweiterung der MD-80-Flotte lässt vermuten, dass diese Fluggesellschaft erfreuliche Einsatzerfahrungen gesammelt hat und kurz- bis mittelfristig die MD-80 als Standardmodell betrachtet. Die wahrscheinlich sehr guten Konditionen für den Kauf weiterer MD-82 aus Beständen der Alitalia (auf einer Auktion) haben sicherlich auch die Entscheidungsfindung erleichtert. Mit der MD-82 können Bulgarian Air Charter ihre angebotenen Märkte und Strecken optimal bedienen. Operationell erweist sich die Tatsache sehr positiv, dass die Mehrheit der von Bulgarian Air Charter eingeflotteten MD-80 ehemalige Flugzeuge der Alitalia waren. Dadurch handelt es sich mit größter Wahrscheinlichkeit um nahezu identische Schwestermaschinen und allen damit verbundenen Vorteilen im Betrieb und bei der Wartung der Flugzeuge.

 

Es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass Bulgarian Air Charter ihre MD-80-Flotte mit neuen Schalldämpfern aufrüsten könnte. Eine solche Modifikation würde es der MD-82 ermöglichen, die strengsten Lärmschutzauflagen nach Chapter 4 zu erfüllen und somit problemlos innerhalb Europas eingesetzt zu werden.

Drei bis vier Boeing 737 oder Airbus A320 ab 2013/14

Bulgarian Air Charter planen offensichtlich die Einführung von drei bis vier Boeing 737 oder Airbus A320 ab 2013 oder 2014. In der Zwischenzeit sollen eine oder zwei zusätzliche MD-80 noch in diesem Jahr eingeflottet werden. Diese Meldung könnte ein erstes Anzeichen für einen schrittweisen Wechsel von der aktuell ausschließlich aus MD-80 bestehenden Flotte darstellen. Weitere Details sind mir nicht bekannt.

Seit August 2012 ist mindestens eine MD-80 der Bulgarian Air Charter im wet-lease für die italienische "Mistral Air" im Einsatz.

Wie üblich reagiert Bulgarian Air Charter auch im Winter 2012/13 auf starke saisonale Schwankungen und hat ab Ende September 2012 einen erheblichen Teil ihrer Flotte abgestellt. Einige Quellen geben sogar an, dass die gesamte Flotte temporär und sehr bewusst ruht, bis die Saison 2013 beginnt. Über die schwachen Wintermonate wurden und werden auch ab und an Kapazitäten an andere Unternehmen vermietet.

Erste Airbus A320

Mitte September 2015 wird bekannt, dass Bulgarian Air Charter eine erste Airbus A320 übernommen hat. Es handelt sich hierbei um eine A320 aus Beständen der nicht mehr exisierenden Cyprus Airways. Die 1992 hergestellte A320 erhielt bei Bulgarian Air Charter ihre neue Registrierung LZ-LAA und wird sehr wahrscheinlich zusammen mit weiteren Airbus A320 einen graduellen Ersatz der derzeit eingesetzten MD-80 einleiten.

Im Herbst 2015 führte Bulgarian Air Charter weiterhin ihre bekannten Charterflüge von und nach Düsseldorf durch. Es ist wahrscheinlich, dass A320 den Ersatz einleiten werden / Foto: Vincent Ewers
Im Herbst 2015 führte Bulgarian Air Charter weiterhin ihre bekannten Charterflüge von und nach Düsseldorf durch. Es ist wahrscheinlich, dass A320 den Ersatz einleiten werden / Foto: Vincent Ewers
Stimmungsvolle Aufnahme mit der Abfertigung von Flugzeugen in Hamburg, inklusive einer MD-80 der Bulgarian Air Charter! / Foto: Vincent Ewers
Stimmungsvolle Aufnahme mit der Abfertigung von Flugzeugen in Hamburg, inklusive einer MD-80 der Bulgarian Air Charter! / Foto: Vincent Ewers

Informationen von Bulgarian Air Charter über die MD-80:

Since 2004 we no longer operate the TU 154M. Instead we rely on more economical, yet safe aircraft which ensure more comfortable air travel experience. In 2005 we introduced 9 Boeing McDonnell Douglas 82/83 aircraft and according to our business plan we intend to increase their number. Our priorities are security and safety of the flights. In the summer we depend on more than 200 highly qualified employees: 60 experienced pilots, 90 flight attendants, 50 maintenance specialists. They strive to give quality passenger service and aircraft handling.

Bulgarian Air Charter is a growing airline with a dedication to safety, security, reliability and efficiency.

Courtesy: Bulgarian Air Charter

Kabinenplan:

Safetycard:

Fotos:

Auf dem folgenden Video kann man eine Bordansage in deutscher Sprache hören:

Letzte Aktualisierung: 07.November 2015

Translation service

Best Aviation Sites
Best Aviation Sites
Best Aviation Sites Best Aviation Sites Awarded to quality aircraft information websites Best Aviation Sites
Best Aviation Sites Best Aviation Sites
Best Aviation Sites

Twitter:

Facebook:

ACTA:

Weitere Lesezeichen:

Wetter in Hamburg/Deutschland:

This website is published in German language.

Sämtliche Informationen auf MD-80.com sind wie immer ohne Gewähr. Dieser Internetauftritt ist für eine Bildschirmauflösung von 1024 x 768 optimiert.

Up where they belong...MD-80.com!

Vielen Dank für Ihren Besuch!